Das neue Demokratie Quartier

Das Parlament ist übersiedelt. Der parlamentarische Betrieb geht im DemokratieQuartier ungestört weiter. Nationalrats- und Bundesratsitzungen können weiterhin besucht werden. Führungen im Parlament in der Hofburg sind ab 12. September möglich.

Das Parlamentsgebäude, der Prachtbau von Theophil Hansen aus dem 19. Jahrhundert, ist in die Jahre gekommen und braucht eine grundlegende Sanierung. Auch wenn das „Hohe Haus“ für die nächsten Jahre zur Baustelle wird, geht der parlamentarische Betrieb dennoch ungestört und ungehindert weiter – auf mehrere Standorte verteilt, die ein zusammenhängendes Areal bilden: das DemokratieQuartier.

Plenarsitzungen und Führungen werden über den Haupteingang Josefsplatz zugänglich sein,auf dem Heldenplatz werden mit der Demokratiewerkstatt im Pavillon Ring und dem Infopoint Platz.Mit.Bestimmung im Pavillon Burg zwei Außenstellen eingerichtet. Vor dem eigentlichen Parlament informiert der Infopoint Bau.Stelle über die laufende Sanierung. Die Parlamentsbibliothek wird künftig im Palais Epstein benutzbar sein.

weitere ausführliche Infos