Scroll To Top

Außen- und Sicherheitspolitik

 

Die EU-Außen- und Sicherheitspolitik wurde über die Jahre schrittweise entwickelt und ermöglicht es der EU, auf der internationalen Bühne mit einer Stimme zu sprechen. Gemeinsam haben die 28 Mitgliedstaaten weitaus mehr Gewicht, als wenn jedes Land seine Interessen allein vertreten würde.

Der 2009 in Kraft getretene Vertrag von Lissabon stärkte diesen Politikbereich durch die Einrichtung

des Amts des Hohen Vertreters für Außen- und Sicherheitspolitik sowie
des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD)(diplomatisches Korps der EU).

Frieden und Sicherheit

Die EU-Außen- und Sicherheitspolitik hat folgende Ziele:

Friedenserhaltung und Stärkung der internationalen Sicherheit
Förderung der internationalen Zusammenarbeit
Entwicklung und Festigung der
Demokratie
Rechtsstaatlichkeit
Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten

 

weiter..