Scroll To Top

Beschäftigung und Sozialpolitik

 

Europa muss mehr und bessere Arbeitsplätze schaffen, die auf die Bedürfnisse einer dynamischen, wissensbasierten Gesellschaft abgestimmt sind. Investitionen in Bildung, Wissenschaft und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen sind unerlässlich, wenn wir mit dem Wandel Schritt halten und die EU sicher durch die Wirtschaftskrise bringen wollen.

Die EU und die nationalen Regierungen sind gemeinsam für die Politik in den Bereichen Beschäftigung, Soziales und Integration verantwortlich. Die EU

koordiniert und überwacht die Politik der Mitgliedstaaten,
fördert den Austausch bewährter Verfahren auf Gebieten wie Beschäftigung, Armutsbekämpfung und soziale Eingliederung sowie Renten,
erlässt im Bereich Arbeitnehmerrechte und Koordinierung der Sozialversicherungssysteme Gesetze und überwacht deren Durchsetzung.

Mehr und bessere Arbeitsplätze

Im Einklang mit der Wachstumsstrategie „Europa 2020“ fördert die Europäische Beschäftigungsstrategie Maßnahmen mit dem Ziel,

neue Arbeitsplätze zu schaffen

den Arbeitsmarkt zu beleben und ins Gleichgewicht zu bringen

die Beschäftigungspolitik in den EU-Ländern zu beaufsichtigen

Dazu gehören folgende Initiativen:

Beschäftigungspaket – Maßnahmen zur Ankurbelung der Beschäftigung

Maßnahmen zur Förderung der Jugendbeschäftigung, einschließlich einer Empfehlung für die Einführung einer Jugendgarantie in jedem EU-Land

Europa-2020-Initiativen – Beschäftigung, Soziales und soziale Eingliederung

 

weiter..