Von seinen Mitstreitern wurde ihm am Samstag noch versichert, man stehe „nach wie vor“ zum Listengründer. Man sei an einer „möglichst intensiven Kooperation“ interessiert. In welcher Form, herrsch darüber derzeit mehr oder weniger Ratlosigkeit.  Am wochende kamen die künftigen Mitglieder des Parlamentsklubs zu einer Krisensitzungen zusammen. Zu Beginn war Pilz noch zugegen, dann habe man „ohne ihn weitergemacht“, sagte Pilz-Mitstreiter Wolfgang Zinggl. Die einzige Klarheit besteht derzeit darin dass Martha Bißmann anstelle von Peter Pilz in den Nationalrat nachrücken wird.