Nicht selten wird dieser Tage die Geschichte des baldigen Beitritts Österreichs zur Visegrád-Gruppe, bestehend aus Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien, bemüht. Dabei werden die gemeinsame Vergangenheit, die geografische Nähe, das in letzter Zeit auffällige Vermeiden manch öffentlicher Kritik an der ungarischen Regierungspolitik und die Ankündigung einer restriktiveren Migrations- und Asylpolitik ins Treffen geführt.

weiter